Werbung

Festnahme in der Saarbahn: Mann versucht zweimal, junge Frau auszurauben

Saarbrücken. Am gestrigen Sonntagabend gegen 19.30 Uhr kommt es zu einer brutalen Auseinandersetzung in einer Saarbahn. An der Haltestelle Johanneskirche am Saarbrücker Rathaus entreißt ein junger Mann zunächst einer dort wartenden jungen Frau das Handy und nimmt es an sich. Die umstehenden Passanten beobachten die Tat, fackeln nicht lange und schreiten sofort mutig ein. Gemeinsam stellen sie den Räuber und hindern ihn an der Flucht. Dann nehmen sie ihm das Handy der Frau wieder ab und übergeben es seiner rechtmäßigen Besitzerin. Dann steigen sowohl der Täter als auch das Opfer in eine einfahrende Saarbahn, die Richtung Kieselhumes unterwegs ist. Total verrückt: Statt froh zu sein, dass er ungeschoren davongekommen ist, geht der junge Mann in der Bahn wieder zu der jungen Frau und versucht wieder, ihr Handy in die Finger zu bekommen.

Weiter nach der Werbung
Dieses Mal ist es ein Bekannter der Frau, der ebenfalls in der Bahn mitfährt und einschreitet. Er ergreift den Täter und gerät mit diesem in eine körperliche Auseinandersetzung. Der Bekannte der jungen Frau wird während der Schlägerei mit dem Täter leicht verletzt. Jemand wählt den Notruf, die Polizei macht sich auf den Weg zur nächsten Haltestelle der Saarbahn.
Weiter nach der Werbung
Am Saarbrücker Hauptbahnhof ist dann Schluss für den Angreifer. Beamte der Bundespolizei können den Mann festnehmen und den Kollegen von der Landespolizei übergeben stellt werden. Es handelt sich um einen 19 Jahre alten Heranwachsenden. Offenbar kennen er und sein Opfer sich nicht. Warum er unbedingt an das Handy der Frau wollte, bleibt unklar.
Weiter nach der Werbung
Nach den polizeilichen Ermittlungen wird der 19-Jährige wieder laufengelassen. Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Diebstahl an der Haltestelle Johanneskirche beobachten haben oder dem Opfer dort zu Hilfe geeilt sind.

Hinweise: Polizeiinspektion in Saarbrücken-St. Johann, Karcherstraße 5, Telefon 06 81 / 9 32 10

Auch interessant: