Werbung

Feuerwehr fängt Königspython in Kirkel ein

Kirkel: Ungewöhnlicher Einsatz gestern Abend gegen 19.35 Uhr für den Löschbezirk Limbach. Wegen einer Schlange werden die Helfer in den Heinrich-Heine-Weg alarmiert. Dort haben Passanten eine Riesenschlange auf offener Straße entdeckt. Höchstwahrscheinlich, so die erste Einschätzung vor Ort, handelt es sich um einen Königspython. 

Weiter nach der Werbung
Diese Tiere leben normalerweise in den Tropen West- und Zentralafrikas. Das Kirkeler Exemplar ist entweder seinem Besitzer entwischt oder wurde ausgesetzt. Königspythons ernähren sich von kleinen Säugetieren und Vögeln, sie erreichen eine maximale Gesamtlänge von etwa zwei Metern.
Weiter nach der Werbung
Die Reptilien sondern kein Gift ab, sondern würgen ihre Beute zu Tode. Die Feuerwehr fängt die Würgeschlange ein, sichert sie in einem Behältnis und übergibt sie anschließend der Polizei.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung
Die freut sich nun über Hinweise zum Besitzer des Tiers.

Hinweise: Polizeiinspektion in Homburg, Eisenbahnstraße 40, Telefon 0 68 41 / 10 60