Werbung

Er war schon bewusstlos: Feuerwehr rettet Bewohner aus brennendem Haus

Illingen: Dramatische Szenen am gestrigen Montagnachmittag in Illingen. Dort gerät aus bislang noch ungeklärter Ursache ein Zimmer in einem Wohnhaus in der Schillerstraße in Brand. Aufmerksame Nachbarn hören den Rauchwarnmelder und wählen den Notruf. Um 16.36 Uhr rücken die Löschbezirke Illingen, Uchtelfangen, Wustweiler sowie die Einheiten des Einsatzleitwagens der Löschbezirke Ost und Welschbach aus. Nach wenigen Minuten sind die ersten Einsatzkräfte vor Ort, da ist das gesamte Einfamilienhaus bereits stark verraucht. Weil nicht klar ist, ob sich noch Menschen in dem Gebäude befinden, gehen sofort mehrere Feuerwehrtrupps unter schwerem Atemschutz in das Wohnhaus. Der Hauseigentümer wird bewusstlos in einem der Zimmer aufgefunden und ins Freie gebracht. Nach der Erstversorgung durch einen Notarzt wird der Bewohner schwer verletzt im Rettungsdienst zunächst in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Weiter nach der Werbung
Im Laufe des Abends wird der Mann dann in die Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik im rheinland-pfälzischen Ludwigshafen verletzt. Die Spezialklinik hat eine Intensivstation für Schwerbrandverletzte, wo der Bewohner nun weiter behandelt wird. Die Feuerwehr ist derweil mit den Löscharbeiten beschäftigt. Den Brand haben die Helfer schnell unter Kontrolle.
Weiter nach der Werbung
Nach rund zwei Stunden rücken die letzten ehrenamtlichen Kräfte von der Einsatzstelle ab. Vor Ort sind auch der Kreisbrandmeister, Illingens Bürgermeister Armin König, das Ordnungsamt sowie der örtliche Energieversorger. Die Schillerstraße muss während des Einsatzes etwa zwei Stunden lang voll gesperrt werden, der Verkehr wird in dieser Zeit im Ort umgeleitet.
Weiter nach der Werbung
Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Bislang liegen aber noch keine Informationen dazu vor, was das Feuer ausgelöst haben könnte. Auch die Höhe des Sachschadens ist momentan noch unbekannt. Ob das Gebäude weiter bewohnbar bleibt, ist unklar.

Auch interessant: