Werbung

Feuerwehrgerätehaus in Saarbrücken-Altenkessel wird ein Raub der Flammen

Saarbrücken: Feuer bei der Feuerwehr! Heute Morgen wird für die freiwilligen Helfer des Löschbezirks Saarbrücken-Altenkessel der schlimmste Albtraum wahr: Es brennt und sie können nicht helfen. Denn das Feuer wütet in ihrem eigenen Gerätehaus. Gegen acht Uhr bemerkt eine Anwohnerin den Brand in der Gerhardstraße und wählt den Notruf. Als die ersten Feuerwehrleute aus dem Ort zur Gerätehalle fahren, ist schon eine Rauchsäule zu sehen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte sind alle vier Tore der Halle geschlossen.
Werbung
Aus dem Tor ganz rechts sind Flammen zu sehen. Dort steht Florian Saarbrücken 17/43-1, ein sogenanntes Löschfahrzeug 16 aus dem Jahr 1980 in hellen Flammen. Direkt daneben ist ein Löschfahrzeug 8/6 mit Technischer-Hilfeleistungskomponente aus dem Jahr 2003 durch die Hitzeabstrahlung bereits schwer beschädigt. Ein drittes Fahrzeug, ein Mannschaftstransporter, ist stark verrußt.
Werbung
Die Feuerwehrleute öffnen die Hallen, versuchen die Fahrzeuge zu retten. Die Schlüssel stecken zwar, aber Hitze und Rauch machen es unmöglich, die Fahrzeuge herauszufahren. Die Berufsfeuerwehr sowie mehrere Freiwillige Feuerwehren werden zum Brandort gerufen und haben das Feuer schnell unter Kontrolle.
Werbung
Als das ganze Ausmaß des Brandes klar wird, haben einige Feuerwehrleute Tränen in den Augen. Sowohl an den Fahrzeugen als auch an Einsatzausrüstung und der Halle ist enormer Sachschaden entstanden, der noch nicht zu beziffern ist. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/C57