Werbung

Filmreife Szenen in Klarenthal: Auto gestoppt, Fahrer festgenommen

Saarbrücken: Filmreife Szenen am heutigen Silvesterabend im Saarbrücker Stadtteil Klarenthal! Gegen 18.30 Uhr ist ein bronzefarbener Fiat Scudo mit Saarbrücker Kennzeichen aus Richtung Landesgrenze zu Frankreich kommend in Richtung Autobahn unterwegs. In einer Kurve mitten im Wohngebiet in der Kreisstraße tauchen plötzlich mehrere Polizeifahrzeuge auf. Anwohner berichten: „Plötzlich war überall Polizei, auch Zivilfahrzeuge. Ein Streifenwagen hat sich quer auf die Fahrbahn gestellt, der Wagen wurde gestoppt. Dann haben sie den Fahrer herausgeholt und mitgenommen.“ Eine Stunde nach der Aktion sind noch immer zwei Kommandos der besonders geschulten und ausgerüsteten operativen Einheit, ein Zivilfahrzeug der Kriminalpolizei und ein Kommando der Diensthundestaffel vor Ort im Einsatz.

Weiter nach der Werbung
Mit schwerer ballistischer Schutzausrüstung sichern die Beamten den Wagen auf dem Gehweg ab. Dann wird der Lieferwagen mit Taschenlampen ausgeleuchtet, fotografiert und besonders gründlich durchsucht. Im Inneren finden die Beamten hauptsächlich Handwerkerausrüstung, Malerutensilien und Ähnliches.
Weiter nach der Werbung
Ein Diensthund durchkämmt das Fahrzeug von vorn bis hinten. Ob das Tier auf Drogen, Brandbeschleuniger oder Waffen und Sprengstoff spezialisiert ist, ist unklar. Ein Behördensprecher des Landespolizeipräsidiums in Saarbrücken bestätigt den Einsatz. Der Polizeikommissar vom Dienst: „Unsere Ermittlungen stehen noch ganz am Anfang, daher wollen wir momentan noch nicht zu viel verraten.“
Weiter nach der Werbung
Möglich wäre, dass der Einsatz mit dem Überfall auf die Sparkasse in Völklingen letzte Woche oder einem der Tankstellenüberfälle der letzten Tage zusammenhängt. Eventuell gehört das Fahrzeug auch zu einem frisch begangenen Einbruch. Genauso gut könnte es sich aber auch um etwas komplett anderes handeln. Die Polizei will zu einem späteren Zeitpunkt weitergehende Informationen bekannt geben.

Auch interessant: