Flugzeug stürzt am Flugplatz Düren ab

Wallerfangen: Aktuell kommt es nach einem Flugzeugabsturz zu einem Einsatz am Flugplatz im Wallerfanger Ortsteil Düren. Gegen 14.45 Uhr gerät dort ein weißes Ultraleichtflugzeug in Höhe der Landebahn außer Kontrolle. Ob der Flieger gerade gestartet ist oder sich im Landeanflug befindet, ist derzeit noch nicht bekannt.

Weiter nach der Werbung
Jedenfalls überschlägt sich die Propellermaschine neben der Landebahn, kommt mit der Schnauze am Boden liegend zum Stillstand. Glück für den Piloten: Sein Flieger schafft es gerade noch auf eine Wiese. Wäre das Flugzeug nur einen Steinwurf entfernt weiter Richtung Landebahn abgestürzt, wäre es inmitten dichter Hecken gelandet. Bei schönem Flugwetter befinden sich zahlreiche Besucher am Flugplatz, wählen sofort den Notruf.
Weiter nach der Werbung
Daraufhin rückt ein Großaufgebot der Freiwilligen Feuerwehr zur Unfallstelle aus. Der Rettungsdienst schickt ADAC-Hubschrauber Christoph 16 vom Saarbrücker Winterberg zum Ort des Geschehens. Gemeinsam ziehen die Helfer den verletzten Piloten aus seiner Maschine. Er wird nach längerer Behandlung vor Ort mit dem Hubschrauber in eine Klinik gebracht. Über die Schwere seiner Verletzungen liegen derzeit keine Informationen vor. Die Feuerwehr stellt den Brandschutz sicher, weil aus dem Flieger Kerosin ausläuft. Zwei Kommandos der Polizeiinspektion Saarlouis eilen ebenfalls zum Flugplatz und nehmen erste Ermittlungen auf.
Weiter nach der Werbung
Später übernimmt der Kriminaldauerdienst aus Saarbrücken den Fall, das weitere Verfahren wird von den Experten für Brandermittlungen beim Landespolizeipräsidium geleitet. Die Fachdienststelle ist auch für Flugunglücke zuständig. Derzeit kann zum Grund des Absturzes und der Höhe des Sachschadens noch nichts gesagt werden.
Weiter nach der Werbung
Bei der Maschine handelt es sich um eine FK 9 der Speyerer Firma B&F Technik. Ob sie in Düren stationiert ist, ist nicht bekannt. Allerdings dreht sie immer wieder ihre Runden über dem Saarland und der Region.

Werbung