Werbung

Franzose parkt auf der Überholspur, um Rausch auszuschlafen

Saarlouis: Am frühen Samstagmorgen gegen 3.30 Uhr meldet ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer der Polizei ein unsicher fahrendes Fahrzeug auf der A 620. Noch während der Mitteiler mit den Beamten telefoniert, hält der fragliche Wagen zwischen der Anschlussstelle Wallerfangen und dem Autobahndreieck Saarlouis in Fahrtrichtung Luxemburg auf der Überholspur an und bleibt dort stehen.
Werbung
Nun wird es für folgende Verkehrsteilnehmer richtig gefährlich, die Polizei Saarlouis schickt umgehend ein Kommando mit Blaulicht auf die Autobahn. Als die Beamten kurze Zeit später eintreffen, staunen sie nicht schlecht.
Werbung
Der Wagen steht tatsächlich auf der Überholspur, der Fahrzeugführer liegt drin und schläft. Der französische Staatsbürger steht deutlich unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln. Nachdem die Polizisten ihn geweckt haben, gibt er an, dass er sich „zum Schlafen einen Parkplatz gesucht habe“.
Werbung
Das Auto wird umgehend zur Seite gefahren. Nicht nur der 34 Jahre alte Fahrer hat Glück, dass nichts schlimmeres passiert ist. Dem Mann wird im Anschluss eine Blutprobe entnommen. Die Polizei sucht zu dem Vorfall noch Zeugen, die dem Wagen beispielsweise ausweichen mussten.

Hinweise: Polizeiinspektion in Saarlouis, Alte-Brauerei-Straße 3, Telefon 0 68 31 / 90 10

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/44V