Werbung

Freilaufender Kampfhund fällt drei Menschen und Labrador an

Freisen: Eine 59-jährige Frau geht am Freitag gegen 16 Uhr in der Glockenstraße im Ortsteil Reitscheid mit ihrem Hund spazieren. Plötzlich werden die beiden von einem, wie die Polizei es ausdrückt, Kampfhund aus der Nachbarschaft angefallen, der offensichtlich aus seinem Zuhause ausgebüxt ist. Das Tier stürzt sich sofort auf den Labrador der Frau und verbeißt sich in seinem Hals, sodass das Tier blutet.
Werbung
Ein zweiter Hund läuft ebenfalls frei herum, ist aber friedlich. Der Vater der angefallenen Frau und eine Bekannte werden auf den Vorfall aufmerksam und versuchen, einzugreifen. Dabei fällt der Hund die 38 Jahre alte Bekannte an und zerreißt ihr T-Shirt. Den Vater der Spaziergängerin beißt das Tier, sodass der Mann stark am Arm blutet. Ein Nachbar schafft es schließlich, die beiden Hunde anzuleinen und an einen Baum zu binden.
Werbung
Unterdessen informiert jemand die Halterin der beiden ausgebüxten Hunde, die vor Ort kommt und die Tiere wieder einsperrt. Laut ihren Angaben handelt es sich bei den Tieren um Olde English Bulldoggen, deren Haltung ihr erlaubt sei. Im Saarland sind diese Hunde in keiner Rasseliste aufgeführt.
Werbung
Allerdings wird in mehreren Bundesländern die Auffassung vertreten, dass Olde English Bulldoggen als Listenhunde anzusehen sind. Die Polizei leitet den Vorfall nun an die zuständigen Behörden weiter und leitet ein Ermittlungsverfahren gegen die Hundehalterin ein.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/lKX