Werbung

Frau erschrickt bei Unfall, gibt Gas und baut weiteren Unfall

Völklingen: Verhängnisvolle Kettenreaktion heute Mittag in der Völklinger Innenstadt. Gegen 13.15 Uhr ist eine 37 Jahre alte Völklingerin mit ihrem schwarzen Hyundai in der Hofstattstraße aus Richtung Bous kommend in Richtung Innenstadt unterwegs. Kurz vor der Einmündung zur Brunnenstraße gerät die Frau aus Unachtsamkeit mit ihrem SUV nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort rammt sie ein cremefarbenes, im Regionalverband zugelassenes Fiat 500 Cabrio, das ordnungsgemäß am Straßenrand abgestellt ist. Der Kleinwagen wird dabei am Heck getroffen und vor ein Wohnhaus geschleudert. Nach eigenen Angaben erschrickt die Frau bei diesem Unfall so sehr, dass sie reflexartig das Gaspedal durchtritt. Nun rammt sie auch noch einen roten Mercedes Vito, der ebenfalls am rechten Straßenrand abgestellt ist. Die beiden Fahrzeuge verkeilen sich ineinander und kommen erst zum Stehen, als der Lieferwagen gegen einen Baum am Straßenrand gedrückt wird.

Weiter nach der Werbung
Die Unfallfahrerin wird vom Rettungsdienst behandelt und kommt mit einem Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuzes in ein Krankenhaus. Die Polizei sperrt die Brunnenstraße und die Hofstattstraße ab. Der gerammte Baum droht, auf ein weiteres geparktes Auto zu fallen, dessen Fahrerin zunächst nicht erreicht werden kann.
Weiter nach der Werbung
Deshalb wird die Freiwillige Feuerwehr alarmiert. Rund ein dutzend Helfer des Löschbezirks Innenstadt rücken aus. Der Baum wird zunächst mit Leinen gesichert, Äste abgesägt. Ein Abschleppunternehmer zieht den Wagen der Unfallverursacherin weg, danach schieben die Feuerwehrleute den gerammten Lieferwagen vom Baum weg. Eine Anwohnerin bittet die Einsatzkräfte noch, den Baum zu verschonen.
Weiter nach der Werbung
Der ist aber durch den Unfall so sehr in Schieflage geraten, dass er mit einer Kettensäge gefällt werden muss. Die genaue Gesamtschadenshöhe ist noch unklar, beträgt mehrere tausend Euro.

Auch interessant: