Werbung

Frau festgenommen: Mann auf offener Straße erschossen

Püttlingen: Im Stadtteil Köllerbach fallen am Abend Schüsse! Es ist etwa 19.30 Uhr, als es in der Hauptstraße plötzlich mehrmals laut knallt. Ein Nachbarsjunge: „Es hat zweimal gebollert, als würde jemand Feuerwerk zünden.“ Tatsächlich rühren die Geräusche aber von einer Schusswaffe her. Vor einem Wohn- und Geschäftshaus bleibt ein Man leblos liegen. Ein Rettungswagen der Rettungswache Völklingen und ein weiterer der Rettungswache Heusweiler, ein Krankenwagen und ein Notarztfahrzeug rücken an. Die Helfer versuchen noch, die auf dem Boden liegende Person zu reanimieren, jedoch ohne Erfolg. Der angeschossene Mann stirbt auf dem Gehweg. Im Krankenwagen der DRK-Rettungswache Heusweiler einige Meter abseits des Tatorts wird eine weitere Person behandelt.

Weiter nach der Werbung
Polizeibeamte bewachen das Fahrzeug. Es soll sich um eine Frau handeln, möglicherweise die Schützin. Auf die Frau soll jedenfalls eine scharfe Waffe registriert sein, sie hat eine Waffenbesitzkarte. Die Polizei rückt mit einem Großaufgebot an Kräften an, vernimmt Zeugen der Tat.
Weiter nach der Werbung
Beamte suchen auch den nahegelegenen Fuß- und Radweg entlang des Köllerbachs ab. Beamte in zivil sichern mehrere Gegenstände in braunen Tüten, ob die Tatwaffe dabei ist, ist unklar. Der Kriminaldauerdienst aus Saarbrücken hat die Ermittlungen in dem Fall übernommen. Ein Behördensprecher: „Derzeit ist es noch zu früh, um etwas zu sagen. Die Ermittlungen sind in vollem Gange.“
Weiter nach der Werbung
Die Hauptdurchgangsstraße ist derzeit für den Fahrzeugverkehr komplett gesperrt. Der Verkehr wird zwischen der Sprenger Straße und der Riegelsberger Straße von der Polizei umgeleitet, Ortskundige sollten das Gebiet meiden. Auch die Freiwillige Feuerwehr Püttlingen ist im Einsatz. Die Helfer unterstützen die Polizei bei den Absicherungsmaßnahmen und leuchten den Tatort weiträumig aus.