Werbung

Störungen im Bahnverkehr bei Homburg: Bundespolizei rettet Person von den Gleisen

Homburg: Polizeieinsatz heute Nachmittag auf den Gleisen der viel befahrenen Bahnstrecke Mannheim – Saarbrücken. Gegen 15 Uhr wird der Polizei im Bereich Homburg eine Person gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhalten soll. Sofort wird der Bahnverkehr zwischen den Bahnhöfen Bruchmühlbach-Miesau und Homburg drastisch verlangsamt.

Weiter nach der Werbung
Züge dürfen nur noch so schnell fahren, dass der Lokführer beim Erblicken einer Person im Gleis sofort anhalten kann. Mehrere Kommandos der Bundespolizeiinspektion Bexbach fahren den Bereich an und suchen die Gleise ab.
Weiter nach der Werbung
Tatsächlich kann eine Person im Bahnbereich entdeckt werden. Bundespolizeisprecher Dieter Schwan: „Die Kollegen haben dort eine Person antreffen und festnehmen können.“ Nach etwa einer halben Stunde dürfen die Züge wieder mit normalem Tempo fahren. Es kommt durch den Einsatz zu leichten Verspätungen im Fahrplan.
Weiter nach der Werbung

Hilfe für Betroffene: Wenn auch dich Suizidgedanken beschäftigen sollten, findest du unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 / 111 0 111 bei der Telefonseelsorge rund um die Uhr anonym Hilfe und Beratung. Um mögliche Nachahmungen zu vermeiden, berichten wir nur über Suizidfälle, wenn die Tat große Aufmerksamkeit erfahren hat beziehungsweise ein Unfall oder eine Straftat nicht auszuschließen sind.

Auch interessant: