Werbung

Fünf Verletzte bei schwerem Unfall auf der B 41

St. Wendel: Schwerer Verkehrsunfall mit insgesamt fünf Verletzten heute Nachmittag auf der B 41 in Höhe der Ausfahrt Niederlinxweiler! Eine 58 Jahre alte Frau aus dem Landkreis Südliche Weinstraße in Rheinland-Pfalz ist mit ihrem VW Golf aus Richtung St. Wendel kommend aus bisher ungeklärter Ursache in einer Rechtskurve in den Gegenverkehr geraten. Dort prallt das Auto mit einer entgegen kommenden Mercedes B-Klasse zusammen. Darin sitzen eine 46-jährige Frau und ihr 12-jähriger Sohn aus Namborn. Eine Mercedes C-Klasse, besetzt mit einem 30-Jährigen aus Spiesen-Elversberg und ein Ford Galaxy, gesteuert von einer 40- jährigen Nambornerin, die beide aus Richtung Ottweiler kommen, können nicht mehr ausweichen und fahren in die Unfallstelle. Um 14.10 Uhr werden die Rettungskräfte von der Leitstelle auf dem Saarbrücker Winterberg alarmiert. Vor Ort bietet sich den Helfern ein Bild der Verwüstung. Die Unfallverursacherin ist bereits von Ersthelfern aus ihrem Wagen befreit worden. Sie ist schwer verletzt, während die vier Insassen der übrigen Unfallfahrzeuge mittelschwere und leichte Verletzungen davontragen. Zwei Rettungswagen der Rettungswache St. Wendel, zwei Rettungswagen der DRK-Rettungswache Ottweiler und ein Notarzt aus St. Wendel übernehmen die Behandlung der Verletzten vor Ort und den Transport in die Krankenhäuser nach St. Wendel, Ottweiler und Neunkirchen-Kohlhof. Die Feuerwehr ist mit den Löschbezirken Niederlinxweiler sowie St. Wendel-Kernstadt vor Ort. Die Helfer stellen den Brandschutz sicher, unterstützen den Rettungsdienst bei der Betreuung der Verletzten und die Polizei bei der Absicherung der Einsatzstelle. Während der Rettungs-, Bergungs- und Reinigungsmaßnahmen ist die Bundesstraße mehrere Stunden lang voll gesperrt. Der Einsatz für die Feuerwehr ist nach rund einer Stunde beendet.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/sOQ