Werbung

Grillfeuer gerät außer Kontrolle: 2000 Quadratmeter Wald brennen nieder

Dillingen: Am Samstag gegen 12.33 Uhr werden die Feuerwehr und die Polizei zu einem Brand in der Nalbacher Straße in Dillingen gerufen. Ein etwa 2000 Quadratmeter großes Waldstück, das sich auf einem rund 30 Meter hohen Hang hinter einem Wohnanwesen erstreckt, brennt beim Eintreffen der Feuerwehr in voller Ausdehnung. Während die Feuerwehr mit Löscharbeiten beschäftigt ist, beginnt die Polizei mit der Suche nach der Brandursache und wird schnell fündig.

Weiter nach der Werbung
Vor Ort kann ermittelt werden, dass ein 61-jähriger Anwohner nach Beendigung von Gartenarbeiten das zuvor angefallene Holz auf seiner Grillstelle verbrannt hat. Durch einen heftigen Windstoß sind die Flammen des Grillfeuers jedoch auf eine nahegelegene Hecke übertragen worden.
Weiter nach der Werbung
Das Unheil nimmt seinen Lauf und das Feuer greift auf den Wald über. Die Flammen kann der Verursacher nicht mehr aufhalten. Die etwa 2000 Quadratmeter große Waldfläche auf dem Berg brennt komplett ab.
Weiter nach der Werbung
Die Feuersbrunst kann letztendlich von der Freiwilligen Feuerwehr, die mit insgesamt drei Fahrzeugen vor Ort ist, gelöscht werden. Die Polizei hat nun gegen den unachtsamen Verursacher ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung eingeleitet.

Auch interessant: