Werbung

Vier Jahre alter Junge kommt auf Indoor-Spielplatz zu Tode

Landau: Dramatisches Unglück am Samstag im rheinland-pfälzischen Landau rund 35 Kilometer vom Saarland entfernt. Dort besucht am Nachmittag ein vier Jahre alter Junge aus Landau mit Angehörigen einen Indoor-Spielplatz. Doch das Kind verlässt die Anlage nicht mehr lebend. Wie Staatsanwaltschaft und Polizei Landau am Sonntagvormittag erklären, kommt das Kind in dem Indoor-Speilplatz auf noch nicht geklärte Art und Weise zu Tode.

Weiter nach der Werbung
Die näheren Umstände des Versterbens des vierjährigen Jungen sowie die Todesursache sind derzeit noch nicht bekannt und sind Gegenstand aktueller Ermittlungen der Behörden. Die Kriminalpolizei Landau sowie die Staatsanwaltschaft Landau haben ihre Ermittlungen aufgenommen. Am Sonntagnachmittag berichten die Behörden erneut:
Weiter nach der Werbung
Es hat bereits eine Obduktion des vierjährigen Jungen stattgefunden. Doch auch bei der Leichenschau hat eine genaue Todesursache nicht festgestellt werden. Der Südwestrundfunk berichtet, dass die Behörden eher von einem Unfall als von einem Gewaltverbrechen ausgehen. Die Ermittlungen laufen.

Auch interessant: