Großeinsatz: Feuer zerstört Wohnhaus in Friedrichsthal

Friedrichsthal: Großeinsatz am heutigen Sonntagnachmittag in Friedrichsthal. Im Stadtteil Bildstock schlagen gegen 15.15 Uhr Flammen aus den Fenstern im ersten Obergeschoss eines Wohnhauses in der Neunkircher Straße. Kurze Zeit später steht eine riesige Rauchwolke über dem Ort. Mehrere Anwohner wählen den Notruf und informieren die Feuerwehr. Da ist noch unklar, ob sich Menschen im Gebäude in Lebensgefahr befinden. Die freiwilligen Helfer rücken umgehend zum Ort des Geschehens aus. Alle Löschbezirke der Friedrichsthaler Feuerwehr werden aufgrund der unklare Menschenlage alarmiert, die ersten Retter sind schon nach wenigen Minuten am Brandort.

Weiter nach der Werbung
Beim Eintreffen der Feuerwehr haben  alle Personen das brennende Haus bereits verlassen und stehen auf der Straße. Glücklicherweise ist niemand von ihnen verletzt. Dennoch rücken mehrere Rettungswagen und ein Notarzt des Deutschen Roten Kreuzes aus in die Neunkircher Straße und sichern den Einsatz der Feuerwehr ab. Mit mehreren Trupps im Innenangriff kann der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden. Mit Hilfe eines Drehleiterwagens wird das Dach auf Brandnester untersucht. Was genau im Gebäude gebrannt hat, ist noch unklar.
Weiter nach der Werbung
Sicher ist aber: Feuer, Rauch und Löschwasser richten enormen Schaden an. Scheiben sind unter der massiven Hitzeeinwirkung geborsten, Rauch hat die Fassade verrußt. Die genaue Schadenshöhe ist derzeit noch unklar. Während des Einsatzes muss die Neunkircher Straße in Bildstock rund zwei Stunden lang im betreffenden Bereich gesperrt werden. Die Polizei nimmt die Ermittlungen zur Brandursache auf. Dazu wird auch die Kriminalpolizei eingeschaltet.
Weiter nach der Werbung
Bislang ist nicht bekannt, was das Feuer ausgelöst hat. Die Ermittlungen laufen. Nach derzeitigem Kenntnisstand ist das Haus vorerst nicht bewohnbar, die Bewohner müssen sich kurzfristig eine andere Bleibe suchen.

Werbung