Werbung

GTA Völklingen: Autofahrer flüchtet nach Unfall, Rollerfahrer liefert sich Verfolgungsjagd

Völklingen: Am gestrigen Dienstag muss die Polizei in zwei Fällen die Verfolgung von flüchtigen Verkehrsteilnehmern in Völklingen aufnehmen. Zunächst kommt es am frühen Abend in der Karl-Janssen-Straße zu einer Unfallflucht. In Höhe des alten Kinos gerät ein schwarzer Mercedes in den Gegenverkehr und rammt dort einen entgegenkommenden grauen Audi eines 51-Jährigen. Danach kracht der Wagen in einen Laternenmast. Statt sich um den Schaden zu kümmern, haut der Fahrer durch die Hofstattstraße ab und versteckt das Unfallauto in dem kleinen Gässchen Hinter der Poststraße. Dann flüchtet er weiter zu Fuß. Kurze Zeit später kann der Mann aber im Rahmen der Fahndung von einem Kommando der Polizeiinspektion Völklingen gestellt werden. Es stellte sich heraus, dass der 27-Jährige mit 1,56 Promille alkoholisiert ist und keinen gültigen Führerschein hat.

Weiter nach der Werbung
Zudem besteht für den schwarzen Mercedes mit bulgarischem Kennzeichen kein gültiger Versicherungsschutz. Ein entsprechendes Strafverfahren wird eingeleitet. Am späten Abend kommt es dann zu einer Verfolgungsfahrt zwischen einem Kommando der Polizeiinspektion Völklingen dem Fahrer eines Motorrollers. Der fällt den Beamten in der Kühlweinstraße auf, weil ein ungültiges Versicherungskennzeichen an seinem Gefährt montiert ist.
Weiter nach der Werbung
Statt der eindeutigen Anweisung zum Anhalten Folge zu leisten, gibt der Fahrer Gas. Er flüchtet zunächst durch die Blumenstraße und fährt dabei in der Einbahnstraße entgegen der erlaubten Fahrtrichtung. Dann geht es weiter durch die Heinestraße, wo nur 30 Kilometer pro Stunde erlaubt sind.
Weiter nach der Werbung
Danach versucht der Rollerfahrer, die Beamten abzuschütteln, indem er die öffentlichen Straßen verlässt und Waldwege am Wildpark zwischen Völklingen und Püttlingen benutzt. Dort fährt sich der Flüchtende dann allerdings im rückwärtigen Bereich des Wildparks fest. Es dauert nicht lange, bis die Polizeibeamten das Kleinkraftrad einholen und den Fahrer stellen. Es handelt sich um einen 21 Jahre alten Mann, der unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln steht. Auch ihn erwarten nun mehrere Strafverfahren.

Auch interessant: