Helfer gesucht: Malteser Saarlouis bereiten Hilfstransport in Ukraine vor

Saarlouis: Der Malteser Hilfsdienst aus Saarlouis bereitet aktuell einen Hilfsgüter-Transport in das ukrainische Kriegsgebiet vor. Er soll in nach Iwano-Frankiwsk gehen, das zwischen Lemberg und Czernowitz rund 1.600 Kilometer entfernt vom Saarland liegt. In der Großstadt mit fast220.000 Einwohnern wird derzeit ein Flüchtlingslager eingerichtet, in dem etwa 3.000 Menschen notdürftig unterkommen sollen.

Weiter nach der Werbung
Um das Lager vernünftig auszustatten, werden zahlreiche Hilfsgüter benötigt. Dringend gebraucht werden beispielsweise Schlafsäcke, Decken und Tragen. Diese und andere Hilfsgüter sollen nun zum Teil auch aus dem Saarland kommen. Es ist nicht der erste Hilfstransport, der aus Saarlouis kommt: Schon am vergangenen Wochenende sind erste Hilfsgüter der katholischen Malteser aus der Diözese Trier in die ukrainische Stadt gesendet worden, darunter auch 200 Kartons mit medizinischer Ausrüstung.
Weiter nach der Werbung
Das Ziel ist dabei nicht zufällig gewählt: Die Saarlouiser Malteser verbindet eine langjährige Freundschaft mit ihren Kameraden im Kriegsgebiet. Nach dem russischen Kriegsangriff haben die ukrainischen Malteser ihre saarländischen Freunde um Hilfe gebeten. Für die Hilfsgüterlieferung suchen die Saarlouiser Malteser selbst noch Hilfe.
Weiter nach der Werbung
So werden Unterstützer beim Packen, Sortieren oder Verladen gebraucht. Auch bestimmte Sachspenden kann man den Menschen in der Ukraine über die Malteser zukommen lassen. Das sollte im Vorfeld aber unbedingt zunächst abgesprochen werden. Schließlich kann man auch mit Geldspenden helfen, diesen und weitere Hilfstransporte stattfinden zu lassen.
Weiter nach der Werbung
Den Malteser-Hilfsdienst findet man in Saarlouis in der Donatusstraße 38, telefonisch sind die Helfer unter 06831 / 86244 erreichbar. Geldspenden sind möglich per Überweisung an den Malteser Hilfsdienst e.V., IBAN DE10 3706 0120 1201 2000 12, BIC GENODED 1PA7, Stichwort „Ukraine“

Werbung