Werbung

Heusweiler schwer von Unwetter getroffen

Heusweiler: Es hört einfach nicht auf. Heute regnet es wieder unaufhörlich im Saarland und wieder trifft es einen Ort besonders hart. In Heusweiler ist stellenweise Land unter. In der Ortsmitte von Eiweiler steht seit Stunden das Wasser mitten auf der Kreuzung. Weil immer mehr Wassermassen nachfließen, bekommt die Feuerwehr die Straße nicht frei. Mehrere Gebäude sind überflutet, die Helfer können nur versuchen, den Schaden zu begrenzen. Betroffene Bewohner müssen von Notfallseelsorgern betreut werden. Die Tankstelle im Ort ist geschlossen, die Polizei hat die Zufahrt nach Eiweiler gesperrt und leitet den Verkehr um.
Werbung
In Heusweiler selbst ist der Bereich In der Hommersbach am Stärksten betroffen. Mehrere Gebäude und die Straße sind überflutet, darunter die Tiefgarage eines Hotels. In der Ortsmitte von Heusweiler steht das Wasser sogar auf den Saarbahn-Schienen. Der alte Bahnhof ist überflutet, eine darin untergebrachte Apotheke ebenfalls. Die A 8 bei Heusweiler musst etwa eine Stunde lang voll gesperrt werden, weil die Fahrbahn in beiden Fahrtrichtungen unter Wasser steht. Nachdem die Fluten abgeflossen sind, packen Polizisten und Mitarbeiter des Landesbetriebs für Straßenbau ihre Besen und kehren die Fahrbahn sauber. Duzende Feuerwehrleute aus Heusweiler und den umliegenden Gemeinden wie Püttlingen sind im Einsatz. Auch das Technische Hilfswerk ist in Heusweiler vor Ort. THW-Sprecher Christian Mertens:
Werbung
„Neben dem Ortsverband Heusweiler sind auch die Ortsverbände aus Illingen und Friedrichsthal mit rund 40 Helfern und mehreren Hochleistungspumpen im Einsatz. Das THW stellt Sandsäcke für die Feuerwehr bereit und pumpt betroffene Gebäude leer.“ Auch das Deutsche Rote Kreuz unterstützt die Einsatzkräfte.
Werbung
DRK-Sprecher Frank Bredel: „Derzeit sind etwa 12 Helfer der Ortsvereine Heusweiler und Großrosseln mit einem Betreuungseinsatz beschäftigt. Neben der Versorgung der Einsatzkräfte werden auch betroffene Bürger betreut. So musste ein kollabierter Hausbewohner behandelt und ins Krankenhaus gebracht werden.“ Die Aufräumarbeiten werden noch bis in die Nacht andauern.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/Cnd