Werbung

Holzlaster fängt Feuer: A 6 bei Homburg derzeit voll gesperrt

Homburg: Die A 6 ist seit dem heutigen Montagabend in Fahrtrichtung Saarbrücken voll gesperrt. Grund ist ein mit Baumstämmen beladener Lkw, der während der Fahrt Feuer gefangen hat. Gegen 18.15 Uhr ist der Lkw mitsamt aus dem Saarpfalz-Kreis auf der Autobahn unterwegs, als die hinteren Reifen des Motorwagens wahrscheinlich aufgrund eines technischen Defekts plötzlich Feuer fangen.

Weiter nach der Werbung
Der Brand weitet sich schnell auf das über den Reifen lagernde Holz aus. Der Fahrer bemerkt den Brand und fährt auf den Standstreifen. Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst werden auf die Autobahn alarmiert. Die Retter bahnen sich ihren Weg durch den Rückstau zwischen dem Neunkircher Kreuz und der Anschlussstelle Homburg. Dann beginnen die Löscharbeiten. Die rund 30 Einsatzkräfte löschen das brennende Holz, indem sie einen dicken Schaumteppich über den Lkw legen.
Weiter nach der Werbung
Die eigentlichen Flammen sind so schnell erstickt. Aber auch Stunden nach dem Unglück qualmen noch Glutnester auf. Die Autobahn wird nicht nur in Richtung Saarbrücken gesperrt, sondern mehrere Stunden lang auch in der Gegenrichtung. Denn dort ist geplant, weitere Einsatzfahrzeuge auf der Fahrbahn aufzustellen. Dieser Plan wird nun nicht mehr verfolgt, in Richtung Kaiserslautern rollt der Verkehr seit einigen Minuten wieder. Wie es mit dem Lkw weitergehen soll, ist unklar. Möglicherweise müssen hunderte Baumstämme noch auf der Autobahn abgeladen werden.
Weiter nach der Werbung
Das könnte die ganze Nacht hindurch dauern. Wie hoch der Schaden ist, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Dabei spielt auch eine Rolle, wie stark das Fahrzeug beschädigt worden ist und ob die Fahrbahndecke in Mitleidenschaft gezogen worden ist.
Weiter nach der Werbung
Auch, ob es zu Umweltschäden gekommen ist, ist noch unklar. Die Einsatzstelle liegt direkt hinter einer Brücke über die Blies. Durch Abwasserrohre von der Autobahn ist Löschschaum in das Gewässer gelangt.

Auch interessant: