Werbung

Im TGV aus Paris: 63-Jährige greift Bundespolizisten in Saarbrücken an

Saarbrücken: Irre Szenen gestern Nachmittag am Saarbrücker Hauptbahnhof. Alles beginnt damit, dass eine 63 Jahre alte Frau im TGV 9552 von Paris nach Kaiserslautern unterwegs ist.

Weiter nach der Werbung
Während der Fahrt im Hochgeschwindigkeitszug beleidigt die Frau andere Fahrgäste. Der Zugbegleiter schaltet sich ein. Da sich die Deutsche nicht beruhigen lässt, schließt das Bahnpersonal die renitente Seniorin von der Weiterfahrt aus. Als der Zug planmäßig in Saarbrücken hält, weigert sich die Frau jedoch, den TGV zu verlassen. Der Zugbegleiter muss die Bundespolizei zu Hilfe rufen.
Weiter nach der Werbung
Doch auch gutes Zureden der Beamten hilft nichts. Die Polizisten werden von der Frau ebenfalls beleidigt. Dann greift die 63-Jährige die Beamten mit Tritten tätlich an. Schließlich wird die Frau aus dem Zug geführt und zur Dienststelle der Bundespolizei am Hauptbahnhof verbracht. Dort bleibt sie, bis sie sich wieder beruhigt hat.
Weiter nach der Werbung
Der Zug kann kurze Zeit nach dem Vorfall wieder weiterfahren. Jetzt erwartet die renitente Dame ein Strafverfahren.

Auch interessant: