Werbung

Irrer verletzt immer wieder Waldtiere mit Pfeilen und Bolzen

Schwalbach: Wie die Polizeiinspektion Bous mitteilt, kommt es nach Auskunft eines Jagdausübungsberechtigten im Schwalbacher Ortsteil Elm in den letzten Wochen immer wieder zu Fällen von Jagdwilderei und Verletzungen von Tieren durch Pfeile oder Bolzen. Am Samstagabend trifft der Jäger dann im Wald einen Mann, der eine Armbrust dabei hat und ruft die Polizei. Bei dem Träger der Waffe handelt es sich um einen 21 Jahre alten Mann aus Schwalbach. Er gab aber an, dass er mit der Armbrust nur auf einen Baum schießen wollte. Die mit einem Zielfernrohr ausgestattete Armbrust wird von der Polizei sichergestellt. Weitere Ermittlungen laufen.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/Fei