Werbung

Junge Frau bei Crash aus Wagen geschleudert und schwer verletzt

Neunkirchen: Eine 26 Jahre alte Frau zieht sich gestern Nachmittag bei einem Alleinunfall auf der A 8 schwerste Verletzungen zu. Die junge Frau ist gegen 14.30 Uhr mit ihrem gelben Peugeot 107 in Fahrtrichtung Pirmasens unterwegs, als sie zwischen den Anschlussstellen Oberstadt und Kohlhof auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über ihren Kleinstwagen verliert. Der Wagen kollidiert erst mit der linken Leitplanke. Dann schleudert das Auto in die Böschung, streift dort zwei Bäume und kommt schließlich schwer beschädigt auf der Fahrbahn zum Stehen. Die junge Frau wird dabei aus dem Wagen geschleudert. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei rücken aus, unterstützt werden sie von Rettungshubschrauber Christoph 16 aus Saarbrücken. Durch den kilometerlangen Rückstau müssen sich die Helfer mit ihren Einsatzfahrzeugen einen Weg zur Einsatzstelle bahnen. „Alle Einsatzfahrzeuge, vom kleinen Streifenwagen bis zum großen Löschfahrzeug, konnten die Unfallstelle schnell und problemlos durch eine direkt und vorbildlich gebildete Rettungsgasse erreichen“, lobt der Neunkircher Feuerwehrsprecher Christopher Benkert. Mit dem Rettungshubschrauber kommt die Frau in eine Klinik. Im stärker werdenden Regen breiten sich auslaufendes Öl und Kraftstoff aus, die Feuerwehr streut die Betriebsstoffe mit Bindemittel ab. Erst gegen 17 Uhr können die letzten Feuerwehrfahrzeuge von der Unfallstelle abrücken. Danach muss die Fahrbahn vom Landesbetrieb für Straßenbau gereinigt werden. Neben dem ADAC-Rettungshubschrauber waren auch ein Rettungswagen der ASB-Rettungswache Neunkirchen sowie der Notarzt der Feuerwehr Neunkirchen im Einsatz, außerdem über 30 Feuerwehrleute. Das Auto der jungen Frau ist Totalschaden, warum die 26-Jährige von der Fahrbahn abkam, ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/q5J