Werbung

Junger Mann stirbt vier Tage nach Unfall im Krankenhaus

Saarbrücken: ach einem schweren Verkehrsunfall vergangene Woche ist ein 23 Jahre alter Mann vorgestern im Krankenhaus gestorben. Der Portugiese ist letzten Donnerstag mit drei Landsleuten im Saarland unterwegs. Gegen 20.40 Uhr überquert der junge Mann die Metzer Straße kurz vor dem Kreisverkehr am Industriegebiet Untertürkheimer Straße aus Richtung Frankreich gesehen von links nach rechts. Dabei wird er von einem Auto erfasst, das in Richtung Innenstadt unterwegs ist. Der Fußgänger wird gegen die Frontscheibe und die Karosserie des Wagens geschleudert und landet auf der Fahrbahn. Ein Notarzt übernimmt die Erstversorgung vor Ort, dann kommt der Portugiese mit dem Rettungswagen ins Klinikum Saarbrücken auf den Winterberg, wo er noch in der Nacht notoperiert wird. Vier Tage lang kämpfen die Mediziner im Krankenhaus um das Leben des Mannes, am Montag verlieren sie den Kampf. Ein Gutachter soll nun den genauen Unfallhergang klären. Der 49-Jährige Autofahrer blieb bei dem Crash unverletzt. Er hatte den Fußgänger an der dunklen Stelle möglicherweise übersehen.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/gXR