Werbung

Katze im Rucksack ausgesetzt: Führen Kontoauszüge zum Täter?

Völklingen: Wieder mal ein Fall, bei dem man nur den Kopf schütteln kann. Heute am frühen Nachmittag entdecken Passanten in der Forbacher Passage einen schwarz-grauen Rucksack. Als sie hinein schauen, sitzt darin eine schwarz-weiße Katze. Das ausgesetzte Tier ist sehr ungepflegt, hat starken Floh- und Milbenbefall. Mitarbeiter des Tierschutzvereins Völklingen e.V. werden informiert, sie nehmen den Vierbeiner an sich und bringen ihn erst einmal zum Tierarzt. Die Katze hat keine Marke, Tätowierung oder einen Chip, sodass es derzeit keinen Hinweis auf frühere Besitzer gibt. Allerdings ist die Katze sehr zutraulich und ganz offensichtlich an Menschen gewöhnt. Auf einer Pflegestelle wird die Katze jetzt erst einmal aufgepeppelt. Gleichzeitig beginnt die Suche nach dem Täter, der das Tier ausgesetzt hat. Es wird Anzeige erstattet, die Polizei ermittelt wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz. Bei der Suche nach dem Täter könnte ein Fund aus dem Rucksack helfen: Darin steckten neben dem Tier nämlich auch gut lesbare Kontoauszüge. Ob das zum Täter führt, ist noch nicht klar. Der Rucksack mit den Dokumenten könnte genauso gut vor dem Aussetzen der Katze jemandem gestohlen worden sein.

Hinweise: Polizeiinspektion in Völklingen, Cloosstraße 14, Telefon 0 68 98 / 20 20

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/Sj4