Werbung

Kinder werfen Wasserbomben von Brücke auf Bundesstraße

St. Wendel: Am Montagabend gegen 20 Uhr fallen drei Kinder auf einer Brücke über die B 41 bei laut Polizei „wirklich gefährlichen Streichen“ auf. Die sieben, zwölf und 13 Jahre alten Kinder werfen von der Brücke Wasserbomben auf die Fahrbahn der Bundesstraße. Zum Glück greifen herbei gerufene Polizeibeamte ein, bevor ein Auto getroffen wird oder etwas passieren kann. Den Beamten gegenüber erklären die Kinder, dass sie die Wasserbomben aus Spaß von der Brücke in der Frankfurter Straße herabgeworfen hätten. Nach eindringlicher Schilderung der möglichen Konsequenzen sind sich die Kids schließlich der Gefährlichkeit ihrer Taten bewusst. Sie haben keine Konsequenzen zu fürchten, weil sie noch strafunmündig sind.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/w5I