Werbung

Kompletter Blackout in Püttlinger Klinik

Püttlingen: Kompletter Blackout heute Nacht in der Knappschaftsklinik in der Humes in Püttlingen! Gegen Mitternacht kommt es in Teilen der Köllertalstadt zu einem ganz kurzen Stromausfall, doch in der Klinik bleiben die Lichter plötzlich aus. Für solche Fälle gibt es in dem Krankenhaus ein Notstromaggregat, das auch direkt anspringt und mit der Stromproduktion beginnt. Doch aus noch unklarer Ursache kommt der Notstrom nicht auf den Stationen an. Besonders kritisch ist die Situation auf der Intensivstation, wo sieben Patienten liegen, die unter anderem auf Beatmungsgeräte angewiesen sind. Außerdem funktioniert die Versorgung mit reinem Sauerstoff in der gesamten Klinik nur mit Hilfe von Strom. Großeinsatz für Feuerwehr, Rettungsdienst und Technisches Hilfswerk. Die ersteintreffenden Kräfte der Püttlinger Feuerwehr legen mit Kabeltrommeln Leitungen von der Intensivstation zu kleineren Stromaggregaten auf den Feuerwehrautos. Mehrere Rettungswagen und Krankenwagen aus dem Regionalverband und dem Kreis Saarlouis rücken an, außerdem das Intensivtransportmobil der Saarbrücker Berufsfeuerwehr und der Leitende Notarzt. Patienten werden abtransportiert und in andere Kliniken gebracht. In der Zwischenzeit rückt der Löschbezirk Malstatt-Burbach der Feuerwehr Saarbrücken mit einem Lichtmast und einem 60-kVA-Aggregat an. Das Technische Hilfswerk Völklingen-Püttlingen bringt ein 150-kVA-Aggregat der Stadtwerke Völklingen an die Klinik. Gegen 0.40 Uhr gehen dann die Lichter im Krankenhaus wieder an. Technikern ist es gelungen, den Notstrom auf das Gebäude zu verteilen. Wenig später leuchten auch wieder die Straßenlaternen, die Energis hat es geschafft, über eine Umleitung die Klinik wieder an das Stromnetz anzuschließen. Der Einsatz für die Rettungskräfte ist damit beendet, die Suche nach dem ursprünglichen Fehler läuft.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/P07