Werbung

Männer fordern mit Machete Einlass in Saarbrücker Disco

Saarbrücken: In der vergangenen Nacht wird die Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt von einem Anrufer darüber in Kenntnis gesetzt, dass sich mehrere Männer mit einer Machete vor einem Club in der Bahnhofstraße aufhalten und dort Zutritt fordern. Die Polizei rückt sofort zum Ort des Geschehens aus, wo die Beamten eine größere Menschenmenge und eine unübersichtliche Situation vorfinden. Zeugen bringen die Beamten zunächst auf die Spur eines 29 Jahre alten Mannes. Er hat eine verbotene Machete mit einer Klingenlänge von 36 Zentimetern bei sich. Das Messer wird von der Polizei sichergestellt.
Werbung
Wie die Beamten nach weiteren Zeugenaussagen erfahren, hat es vor dem Vorfall eine vorangegangene Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen im Bereich der Bahnhofstraße und der Dudweilerstraße gegeben. Dort hat man sich bereits gegenseitig mit Messern gedroht. Eine körperliche Auseinandersetzung vor dem Club kann allerdings nicht beobachtet werden.
Werbung
Nach Aussagen des Sicherheitsdienstes hat das Security-Personal eigenen Angaben zufolge im Verlauf des Abends bereits mehrere Personen aus den Gruppen der Diskothek verweisen, da es immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen unterschiedlichen Gruppenmitgliedern kommt. Unabhängige Zeugen berichten den Beamten außerdem, dass die sichergestellte Machete erst an den 29-Jährigen übergeben worden ist, als die ersten Polizeifahrzeuge sich näherten. Deshalb wird auch noch ein weiterer Tatverdächtiger aufgenommen.
Werbung
Es handelt sich um einen 30 Jahre alten Mann aus Püttlingen. Darüber hinaus gerät auch ein 18 Jahre alter Heranwachsender ins Visier der Fahnder. Der junge Mann mit Wohnsitz in Völklingen ist ebenfalls beobachtet worden, wie er einen Rivalen mit einem Messer bedroht hat. Die Polizei hat nun mehrere Strafverfahren gegen die Beteiligten eingeleitet.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/rRI