Mama auf Drogen: 80 Kilometer Verfolgungsjagd mit Tochter (9) im Wagen

Nalbach: Unglaubliche Verfolgungsjagd mit einer berauschten Frau, einem Teenager und einem neunjährigen Kind an Bord! Am gestrigen Donnerstagabend gegen 21.38 Uhr wird der Polizei eine mögliche Trunkenheitsfahrt im Bereich St. Ingbert mitgeteilt. Ein Streifenwagen kann den vom Mitteiler beschriebenen grauen VW Passat mit Saarbrücker Kennzeichen kurze Zeit später auf der Richtungsfahrbahn Mannheim der A 6 in Höhe der Anschlussstelle Rohrbach ausfindig machen.

Weiter nach der Werbung
Die Beamten wollen den Wagen stoppen, doch die Fahrerin am Steuer missachtet alle  Anhaltesignale und flüchtet Richtung Rheinland-Pfalz. An der Anschlussstelle Waldmohr fährt sie erst von der Autobahn ab und auf der Richtungsfahrbahn Paris wieder auf. In Höhe der Anschlussstelle Homburg touchiert der flüchtende VW im Vorbeifahren einen anderen Wagen, der bei der Kollision beschädigt wird. Unbeirrt fährt die Frau mit dem Fluchtwagen weiter, während die Polizei sie verfolgt.
Weiter nach der Werbung
Am Autobahnkreuz Neunkirchen wechselt sie auf die A 8 in Fahrtrichtung Luxemburg, wo sie an der Anschlussstelle Nalbach abfährt. Anschließend geht es über die B 269 und die L 337 in den Nalbacher Ortsteil Körprich. Auch in der Ortschaft missachtet die Frau sämtliche Anhaltesignale, rast mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit durch die Straßen und überholt unbeteiligte Verkehrsteilnehmer teilweise riskant. Um andere nicht zu gefährden, bricht die Polizei die Verfolgungsfahrt zunächst ab. Kurze Zeit später wird das gesuchte Auto auf einem Parkplatz im Pastor-Woll-Weg in Körprich verlassen aufgefunden.
Weiter nach der Werbung
In unmittelbarer Nähe entdecken die Beamten die Fahrerin. Wie sich herausstellt, ist sie nicht alleine im Wagen gewesen: Auch die erst neun Jahre alte Tochter der Frau und die 17 Jahre alte Cousine waren bei der rund 80 Kilometer langen Verfolgungsjagd an Bord! Es stellt sich heraus, das die Fahrerin keinen gültigen Führerschein hat. Außerdem liegt gegen sie wegen einer anderen Straftat ein Untersuchungshaftbefehl vor. Die am Auto angebrachten Nummernschilder sind zur Fahndung ausgeschrieben, der VW ist aktuell nicht zugelassen. Die Frau weist zudem Ausfallerscheinungen auf, die auf Drogenkonsum hindeuten. Daher wird eine Blutprobenentnahme veranlasst. Heute soll sie einem Haftrichter vorgeführt werden.

Werbung