Werbung

Mama lag besoffen daheim: Vierjähriger irrt alleine durch Saarlouis

Saarlouis: Gestern Morgen gegen zehn Uhr meldet eine Passantin, dass sie gerade ein kleines Kind mutterseelenallein am Bahnhof in Saarlouis Roden aufgegriffen hat. Das Kleine versucht, alleine in einen Bus einzusteigen. Die Polizei schickt ein Kommando zum Ort des Geschehens und treffen tatsächlich ein kleines Kind an, das nur mit Hausschuhen, Strumpfhose und einer Jacke bekleidet ist und allein mit seinem Bobby-Car unterwegs ist. 
Werbung
Das kleine Kind kann den Beamten weder seinen Namen, noch sein Alter oder seinen Wohnort nennen. Aber der kleine Junge kann den Polizisten vage ein Anwesen zeigen, das er anscheinend kennt. Die Beamten befragen Bewohner in der Nachbarschaft des Hauses. 
Werbung
So kann tatsächlich die Wohnung des kleinen Ausreißers ermittelt werden. Es stellt sich heraus, dass der kleine Junge erst vier Jahre alt ist. Die Polizei geht in die Wohnung, in der das Kind lebt. Seine Mutter ist komplett ahnungslos, erheblich alkoholisiert und muss von den Beamten geweckt werden. 
Werbung
Die Gesamtumstände lassen einen Verbleib des Kindes in der Wohnung nicht zu, sodass der Junge durch das Jugendamt in Obhut genommen werden muss. Gegen die Mutter wird nun ermittelt.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/jXD