Mann fährt siebenjährigen Jungen in Saarbrücken an und begeht Fahrerflucht

Saarbrücken: Heute Morgen kommt es gegen 8.05 Uhr in Jägersfreude in der Hauptstraße zu einem Verkehrsunfall. Ein sieben Jahre alter Junge überquert zu Fuß die Hauptstraße, als ein Auto aus Richtung Saarbrücken herangefahren kommt. Der Wagen streift das Kind, der Junge fällt daraufhin zu Boden und verletzt sich leicht am Rücken.

Der Autofahrer hält nach dem Zusammenstoß an, um zu sehen, wie es dem kleinen Jungen geht. Als der Mann feststellt, dass der Junge “ja nicht groß verletzt” ist, fährt er einfach weiter. Seinen Namen oder anderweitige Personalien hinterlässt er nicht.

Damit erfüllt der Fahrer den Straftatbestand des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Die Polizei wird eingeschaltet und beginnt mit ihren Ermittlungen.

Die Beamten setzen nun auf die Mithilfe der Bevölkerung. Zeugen des Verkehrsunfalls, die Angaben zum Fahrzeugführer, dem Wagen oder dem Kennzeichen machen können, werden gebeten, sich zu melden.

Anzeige

Hinweise: Polizeiinspektion in Sulzbach, Gärtnerstraße 12, Telefon 0 68 97 / 93 30