Werbung

Mann im Deadpool-Kostüm mit falscher Waffe von echter Polizei gestellt

Trier: Mehrere verängstigte Bürger wenden sich gestern Nachmittag gegen 16.30 Uhr hilfesuchend an die Polizei, weil eine Person in einem Ganzkörperkostüm des Marvel-Schurken Deadpool in der Fußgängerzone gesichtet wurde. Dass die Person zudem sichtbar bewaffnet ist, lässt bei vielen Passanten die schlimmsten Befürchtungen aufkommen. Die Anrufe lösen einen Großeinsatz bei der Polizei aus. Mit mehreren Streifenwagen wird nach der Person gefahndet, die schließlich im Bereich der Hindenburgstraße gesichtet wird. Der kostümierte Mann wurde gestellt und sofort durch die Beamten überwältigt. Eine genauere Betrachtung der Waffe ergibt, dass es sich um eine Spielzeugpistole handelt. Zur Motivation seines maskierten Auftretens befragt erklärt der 39-jährige Mann aus Trier, dass er die Öffentlichkeitswirksamkeit seines Kostüms für eine bevor stehende Veranstaltung testen wollte. Gegen den Mann wird ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet, die Spielzeugpistole wird sichergestellt.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/e9x