Mann in seinem Wagen entführt und schwer verletzt

Saarlouis: Brutaler Überfall in Saarlouis. In der Nacht zum heutigen Freitag gegen 1.25 Uhr ist ein Autofahrer mit seinem grauen BMW in der kleinen, abgelegenen Straße „Zur Saarmühle“ im Saarlouiser Stadtteil Roden unterwegs. Der 25 Jahre alte Mann wird plötzlich von einem anderen Fahrzeug ausgebremst und zum Anhalten gezwungen. Dann springt ein Unbekannter in das Fahrzeug des völlig überraschten Autofahrers und nötigt ihn, dem Wagen zu folgen, der ihn zuvor ausgebremst hat.

Weiter nach der Werbung
Der 25-Jährige befolgt die Anweisungen und fährt dem dunklen BMW mit Merziger Kreiskennzeichen hinterher. Auf einem Parkplatz in der Kurt-Schumacher-Allee in Nähe der Steinrausch-Halle halten dann beide Fahrzeuge an. Aus dem Täterfahrzeug stiegen zwei weitere Männer aus. Aus heiterem Himmel schlagen und treten sie auf ihr Opfer ein, nehmen dem jungen Mann den Zündschlüssel ab und verlangen die Fahrzeugpapiere.
Weiter nach der Werbung
Trotz seiner schweren Verletzungen kann sich der 25-Jährige befreien und vor den Angreifern in ein nahegelegenes Wohnhaus flüchten. Von dort aus wird die Polizei verständigt. Bevor die Beamten eintreffen können, flüchten die Täter mit ihrem eigenen Fahrzeug in unbekannte Richtung. Den Wagen des Opfers lassen sie vor Ort zurück, obwohl sie offenbar in Besitz des Schlüssels sind. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei nach dem Fluchtfahrzeug verläuft ohne Ergebnis. Das 25-jährige Opfer wird bei dem Angriff schwer verletzt.
Weiter nach der Werbung
Der Mann wird von Sanitätern behandelt, anschließend stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Lebensgefahr besteht nach Auskunft der Polizeiinspektion Saarlouis nicht. In einer ersten Vernehmung durch die Beamten kann der Mann über die Täter nur sagen, dass die Angreifer Anfang bis Mitte 20 gewesen sind und teilweise Kapuzen getragen haben. Der Kriminaldienst Saarlouis hat die Ermittlungen übernommen.

Werbung