Werbung

Mann zündet Haus bei Zwangsräumung an

Beckingen: Als die Gerichtsvollzieherin zusammen mit der Polizei heute Vormittag gegen 11.45 Uhr am Haus eines 57-Jährigen in Düppenweiler klingelt, um das Gebäude zwangszuräumen, eskaliert die Situation. Der Mann verbarrikadiert sich und droht den Einsatzkräften, im Falle des Eindringens das Haus in die Luft zu sprengen. Deshalb werden die Verhandlungsgruppe und das SEK alarmiert, die Straße weiträumig abgeriegelt. Vorsorglich wird die Feuerwehr in Stellung gebracht. Die richtige Entscheidung. Denn zunächst erscheint der Mann gesprächsbereit und unterhält sich vom Fenster im ersten Stock aus mit den Verhandlungsexperten. Währenddessen schleicht sich das SEK von hinten an das Gebäude heran. Einmal erklärt sich der Mann sogar bereit, freiwillig nach raußen zu kommen. Doch er kommt nicht. Stattdessen entzündet er zuvor verteilten Brandbeschleuniger im Haus. Das SEK bricht die Haustür auf, die Feuerwehr geht in das Gebäude zum Löschen. Auf der Rückseite des Hauses wird derweil der Bewohner vom SEK überwältigt und festgenommen.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/MnO6r