Werbung

„Max Palu“ Jochen Senf stirbt mit 76 Jahren im Pflegeheim

Saarbrücken: Als Kommissar Max Palu stand Schauspieler Jochen Senf von 1988 bis 2005 beim Saarbrücker Tatort vor der Kamera. Für einige Folgen, wie seinen vorletzten Tatort „Teufel im Leib“, schrieb er auch das Drehbuch. Unvergessen: Der Tatort-Kurzauftritt des damaligen Saar-Ministerpräsidenten Peter Müller an der Seite von Palu.
Werbung
Legendär: Das Fahrrad, mit dem der Chef-Ermittler überall hin fuhr. Das konnte der in Frankfurt geborene Schauspieler schon seit Mai 2016 nicht mehr. Er lag wochenlang im Krankenhaus. 
Werbung
Danach saß er an den Rollstuhl gefesselt in einem Berliner Pflegeheim. Dort ist der 76-Jährige in der vergangenen Nacht verstorben, wie sein Bruder der Deutschen Presseagentur am Mittag bestätigte.
Werbung
Nicht nur im Saarland wird der Charakterdarsteller in bester Erinnerung bleiben. Das Erste ändert nach seinem Tod heute Abend das Programm und sendet um 21.45 Uhr den Palu-Tatort „Teufel im Leib“. Salü Palu!

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/ioL