Werbung

Merziger verprügelt erst seine Freundin, dann die Polizei: Festnahme

Wadern: Gestern Abend gegen 21 Uhr werden die Beamten der Polizeiinspektion Nordsaarland in den Stadtteil Nunkirchen zu einem Streit zwischen einer 41 Jahre alten Frau und ihrem ebenfalls 41-jährigen Freund gerufen. Zwischen den beiden hat es zu lautstarke verbale Auseinandersetzungen gegeben, sodass befürchtet wird, dass es bald zu körperlichen Angriffen kommen könnte. Die Polizeibeamten können die Situation vor Ort aber beruhigen. Sie nehmen den Mann auf freiwilliger Basis mit und setzen ihn in Wadern an einer anderen Wohnung ab. Für die Polizei scheint der Fall damit eigentlich erledigt. Doch die Ruhe währt nicht lange. Schon kurze Zeit später geht erneut ein Notruf ein.
Werbung
Es ist wieder die 41 Jahre alte Frau aus Nunkirchen und bei ihr im Haus ist wieder der Mann, den die Beamten gerade erst weggebracht haben. Dieses Mal ist es nicht bei verbalen Attacken geblieben, wie die Frau berichtet, sondern der Täter ist dabei, sie körperlich anzugreifen. Sofort eilen die Beamten wieder nach Nunkirchen.
Werbung
Vor Ort eingetroffen bestätigen sich die Angaben der Frau: Die Wohnungstür der 41-Jährigen ist mit Gewalt eingetreten worden, der 41-Jährige ist wieder da. Als die Polizei die Wohnung betritt, schlägt und tritt der Angreifer gerade auf seine Freundin ein. Die Polizisten schreiten sofort ein, um die Frau zu beschützen. Dagegen wehrt sich der 41-Jährige aus Merzig stammende Mann allerdings massiv, so dass zwei  Beamte  durch die  Tritte und  Schläge verletzt werden.
Werbung
Einer der beiden kann seinen Dienst anschließend nicht mehr fortsetzen. Der ebenfalls leicht  verletzte Täter wird festgenommen. Wie sich später herausstellt, hat er sich ein Taxi genommen, um zu seinem Opfer zurückzukehren. Gegen ihn werden Strafanzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte erstattet.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/RGO