Werbung

Messerangriff auf 23-Jährigen im Hausflur

Saarbrücken: Blutiges Ende eines Streits unter Zuwanderern gestern am frühen Nachmittag in Alt-Saarbrücken. Gegen 13 Uhr geraten im Hausflur eines Wohnkomplexes im Trillerweg zwei Männer syrischer Herkunft aneinander.

Weiter nach der Werbung
Erst hagelt es nur laute Worte und Beleidigungen, dann eskaliert die Situation plötzlich. Einer der beiden Männer greift sich ein Küchenmesser mit einer kurzen Klinge und sticht damit in Richtung seines Kontrahenten.
Weiter nach der Werbung
Der angegriffene Mann erleidet einen Schnitt am Hals, jemand wählt den Notruf. Mit einem Rettungswagen wird der 23 Jahre alte Mann ins Klinikum Saarbrücken auf den Winterberg gebracht.
Weiter nach der Werbung
Dort kümmern sich Ärzte um die Verletzungen, die ersten Ermittlungen der Polizei zufolge wohl nicht lebensgefährlich sind. In der Zwischenzeit nehmen Polizeibeamte den 23 Jahre alten mutmaßlichen Messerangreifer am Tatort fest. Gegen ihn wird nun ermittelt.