Werbung

Meterhohe Flammen: Dachstuhlbrand in Riegelsberger Café zündet durch

Riegelsberg: Stundenlanger Einsatz für die Feuerwehr in der vergangenen Nacht zum Donnerstag in Riegelsberg. Am frühen Morgen werden die freiwilligen Helfer mit den Löschbezirken Riegelsberg und Walpershofen in die Buchschacher Straße zu einem Gebäudebrand alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stehen die Feuerwehrleute einem ausgedehnten Brand im Dachgeschoss gegenüber. Schnell ist klar: Es befinden sich zum Glück keine Personen mehr in dem Gebäude, das im Erdgeschoss ein kleines Café beherbergt. Umgehend wird ein Löschangriff im Inneren mit zwei Trupps unter schwerem Atemschutz gestartet.

Weiter nach der Werbung
Währenddessen zündet das Feuer plötzlich weit sichtbar durch, meterhohe Flammen schlagen in den Nachthimmel. Mit dem Drehleiterwagen wird das Feuer von außen bekämpft. Auf der hinteren Gebäudeseite wird ebenfalls ein Außenangriff mit zwei weiteren Rohren gestartet. Das Feuer kann so sehr schnell unter Kontrolle gebracht werden. Einsatzleiter Christian Ruloff lässt den Löschbezirk Mitte der Feuerwehr Heusweiler nachalarmieren. Sie unterstützt mit einer zweiten Drehleiter und weiteren Atemschutzgeräteträgern den Kampf gegen die Flammen. Außerdem wird der Löschbezirk Püttlingen alarmiert, um eine Einsatzbereitschaft für Heusweiler und Riegelsberg in ihrem Gerätehaus herzustellen, sollte es in diesem Bereich zu weiteren Einsätzen kommen.
Weiter nach der Werbung
Bürgermeister und Chef der Wehr Klaus Häusle macht sich vor Ort ein Bild der Situation. Aus Sicherheitsgründen wird in dem Gebäude der Strom abgestellt. Die Polizei rückt mit zwei Kommandos an und übernimmt erste Ermittlungen zur Brandursache. Informationen hierzu und zur Schadenshöhe gibt es noch nicht.
Weiter nach der Werbung
Der Rettungsdienst sichert die Feuerwehrleute mit einem Rettungswagen ab. Eine Brandwache der Feuerwehr ist zur Stunde noch vor Ort. Insgesamt sind im Laufe der Nacht rund 60 Retter der Feuerwehr mit zwölf Fahrzeugen im Einsatz.

Auch interessant: