Werbung

Mutter rettet sich mit drei Kindern aus brennendem Haus

St. Wendel: Gestern Abend um 20.13 Uhr werden die Rettungskräfte zu einem gemeldeten Zimmerbrand mit Menschenrettung in die Frohnhofer Straße im St. Wendeler Stadtteil Werschweiler alarmiert. In einem Einfamilienhaus, das von einer fünfköpfigen Familie bewohnt wird, ist im Bereich des Heizungsraums im Kellergeschoss ein Feuer ausgebrochen. Zum Zeitpunkt des Brandes ist eine 35 Jahre alte Frau mit ihren drei Kindern im Alter zwischen 10 und 15 Jahren alleine zu Hause. Die Mutter und ihre Kinder bemerken das Feuer und können das Haus verlassen, noch bevor die Feuerwehr eintrifft.
Werbung
Während der Löscharbeiten kann die Familie bei freundlichen Nachbarn unterkommen. Weil für die Feuerwehr bereits auf der Anfahrt zum Brandort klar ist, dass sich alle Bewohner aus dem Gebäude gerettet haben, wird noch unterwegs das Einsatzstichwort zu einem Kellerbrand ohne Menschenrettung heruntergestuft. Vor Ort bestätigt sich dieses Szenario dann auch. Dirk Schäfer, Sprecher der Feuerwehren im Landkreis St. Wendel erklärt, wie die Helfer vorgingen:
Werbung
„Die Feuerwehr drang, ausgerüstet mit Atemschutzgeräten, in den bereits stark verrauchten Kellerraum vor und lokalisierte den Brandherd rasch. Binnen kurzer Zeit konnte das Feuer gelöscht werden. Umgehend wurde mit Lüftungsmaßnahmen begonnen und abschließend der Brandraum mit einer Wärmebildkamera auf eventuelle Glutnester abgesucht.“ Niemand wird verletzt, die Bewohner müssen die Nacht außerhalb verbringen. Das Haus ist aktuell unbewohnbar, die Höhe des entstandenen Schadens ist noch unklar.
Werbung
Als wahrscheinlichste Brandursache wird ein technischer Defekt an der Heizungsanlage vermutet. Während des Löscheinsatzes muss die Fronhofer Straße voll gesperrt werden, gegen 22 Uhr ist der Einsatz für die Feuerwehr beendet. Neben den Löschbezirken Werschweiler, Dörrenbach, Mittleres Ostertal und St. Wendel-Kernstadt sind auch ein Rettungswagen der DRK-Wache St. Wendel und der DRK-Ortsverein St. Wendel im Einsatz.  

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/KLP