Werbung

Nach 14 Stunden Großeinsatz: Hubschrauber findet vermisste demenzkranke Seniorin im Wald

Püttlingen: Erfolgreiche Suche nach einer vermissten, an Demenz erkrankten Seniorin in Püttlingen. Am Sonntagvormittag kurz vor elf Uhr kreist ein Hubschrauber der Polizei Rheinland-Pfalz über dem Gebiet, wo die 85 Jahre alte Frau vermutet wird. Der Helikopter ist mit Video- und Suchtechnik ausgestattet, die auch aus großer Höhe jeden Quadratmeter kontrollieren kann. Nach rund 20 Minuten meldet die Helibesatzung einen möglichen Treffer.

Weiter nach der Werbung
Unterhalb einer Sandgrube könnte sich die gesuchte Person befinden. Ein Streifenwagen der Polizei wird über einen Waldweg zu der betreffenden Stelle tief im Wald gelotst. Tatsächlich ist es die vermisste Seniorin, die sich dort aufhält. Sie ist entkräftet, macht einen verwirrten Eindruck, aber sie lebt! Die Frau wird im Streifenwagen betreut, bis Einsatzfahrzeuge des DRK eintreffen und die 85-Jährige versorgen. Zuvor hat bereits die Tauchergruppe der Bereitschaftspolizei eine Weiheranlage in der Nähe abgesucht. Spürhunde von Polizei, THW, DRK und der BRH-Rettungshundestaffel haben die Gegend durchkämmt.
Weiter nach der Werbung
Die vermisste Frau war zuletzt am Samstagabend gegen 21 Uhr  in der Nähe ihrer Wohnanschrift in der Weiherbergstraße in Richtung Dickenberg gehend gesehen worden. Seitdem fehlte von ihr jede Spur. Angehörige informierten die Polizei. Im Einsatz waren unter anderem Flächensuchhunde des Deutschen Roten Kreuzes aus Homburg, des THW Saarbrücken und Perl-Obermosel sowie der BRH-Rettungshundestaffel, DRK-Helfer aus den Ortsvereinen Püttlingen, Großrosseln und Walpershofen sowie die Kreisbereitschaftsleitung und der Führer vom Dienst des DRK-Kreisverbands Saarbrücken.
Weiter nach der Werbung
Außerdem die Freiwillige Feuerwehr Püttlingen und die Freiwillige Feuerwehr Beckingen, die in der Nacht eine Drohne im Einsatz hatte. Am Sonntagmorgen hatte sich die Polizei zudem mit einem Suchaufruf an die Öffentlichkeit gewandt.

Auch interessant: