Werbung

Nach Frontalzusammenstoß: Hannah sucht ihren Ersthelfer

Überherrn: Unsere Leserin Hannah schreibt uns, weil sie auf der Suche ist nach einem Unbekannten, der ihr am Wochenende bei einem Verkehrsunfall beigestanden und sie erstversorgt hat. Leider verschwand der Ersthelfer, bevor sich Hannah bei ihm bedanken konnte. Das will sie nun nachholen und sucht auf Facebook nach dem Mann. Alles beginnt am Freitagmittag gegen 15.30 Uhr, als zwischen Überherrn und Differten eine 68 Jahre alte Frau aus dem französischen Creutzwald mit ihrer silbernen Mercedes A-Klasse von der Ausfahrt der B 269 neu nach links auf die L 168 abbiegt. Dabei übersieht sie Hannahs silbernen Peugeot 206, in dem die 24-jährige Wadgasserin in Richtung Differten unterwegs ist. Im Einmündungsbereich kommt es zum Frontalzusammenstoß der beiden Autos. Insgesamt werden drei Insassen in den Fahrzeugen leicht verletzt. Die Verletzten werden vorsorglich in umliegende Krankenhäuser verbracht. Hannah berichtet: „Ich habe ein paar kleinere Wunden und muss an der Hand operiert werden. Die ist so kompliziert gebrochen, dass ich für drei Monate ausfalle.“ Beide Autos sind nicht mehr fahrbereit und müssen abgeschleppt werden. Wegen auslaufender Betriebsstoffen muss die L 168 zeitweise komplett gesperrt werden und die Feuerwehr Überherrn mit zwei Fahrzeugen und 13 Einsatzkräften ausrücken. Später muss die Fahrbahn von einem Unternehmen gereinigt werden. Hinweise: Solltest du der gesuchte Ersthelfer sein oder ihn kennen, schreib uns einfach eine Nachricht, wir leiten alles weiter.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/4r4