Werbung

Untergetauchter Intensivtäter im Auto seiner Mutter festgenommen

Schiffweiler: Gestern kann die Polizei in der Nähe von Schiffweiler ein seit Juli untergetauchtes Mitglied einer vierköpfigen Einbrecher- und Räuberbande festnehmen. Der 21 Jahre alte Mann soll mit drei 16-jährigen Komplizen für eine Vielzahl von Straftaten verantwortlich sein. Auf das Konto der Bande, die aus Neunkirchen, Ottweiler und Illingen stammt, sollen unter anderem ein Wohnungseinbruch in Ottweiler gehen, ein Raubüberfall auf einen Taxifahrer in Neunkirchen sowie zwei Fahrzeugdiebstähle in Illingen und Neunkirchen. Bei den Taten zwischen April und Juni werden unter anderem Bargeld, Handys, eine hochwertige Armbanduhr, ein Audi S3 und ein BMW erbeutet. Mit dem gestohlenen BMW, Wert etwa 50 000 Euro, verursacht der jetzt Festgenommene kurze Zeit nach dem Diebstahl in Höhe des Neunkircher Bahnhofs einen Unfall, bei dem ein unbeteiligter Fahrzeuginsasse verletzt wird. Die Komplizen des Mannes werden bereits im Juli mit Haftbefehl gesucht und festgenommen. Bei den Durchsuchungen ihrer Wohnanschriften finden die Fahnder Teile des Diebesguts der Bande auf, unter anderem Handys und zwei hochwertige Fahrräder. Nur das vierte Bandenmitglied bleibt verschwunden, seinen 21. Geburtstag feiert der junge Mann im Untergrund. Durch intensive Fahndungsmaßnahmen gelingt es den Ermittlern des Dezernats für Eigentumskriminalität nun endlich, den 21-jährigen Mann aus dem Ottweiler Ortsteil Mainzweiler im Bereich von Schiffweiler zu lokalisieren. Als der Gesuchte sich ins Fahrzeug seiner Mutter setzt und losfährt, schlagen die Fahnder zwischen Stennweiler und Ottweiler zu. Der Mann wird festgenommen und einem Haftrichter am Amtsgericht Saarbrücken vorgeführt. Der setzt den bereits bestehenden Haftbefehl in Vollzug, die Polizei liefert den 21-Jährigen im Anschluss in die JVA Saarbrücken auf der Lerchesflur ein.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/37S