Werbung

Neue Details: Geldautomat explodierte vorzeitig, Täter hängten Polizei mit Audi ab

Völklingen: Die Polizei hat weitere Details zur Geldautomatensprengung in Völklingen bekannt gegeben. Nach derzeitigem Ermittlungsstand brechen zwei Täter gegen 2.30 Uhr im Völklinger Stadtteil Wehrden zunächst die Eingangstür zum Vorraum des Kauflands in der Hallerstraße auf. Ob sich die Anzahl der Täter anhand von Zeugenaussagen bestimmen lässt oder ob sie von einer Überwachungskamera aufgenommen worden sind, ist nicht bekannt. Bei sich haben die Kriminellen mehrere Gasflaschen, mit denen sie zum Geldautomaten der Bank 1 Saar gehen und ein explosives Gasgemisch in das Gerät einleiten. Aufgrund einer technischen Sicherung am Geldautomat kommt es zu einer Detonation, und zwar vermutlich früher, als die Kriminellen es erwarten. Die Geldkassetten, auf die es die Einbrecher abgesehen haben, bleibt ungeöffnet im Automat.

Weiter nach der Werbung
Ob durch die Explosion einer oder beide Täter verletzt werden, ist nicht bekannt. Die beiden ergreifen jedenfalls übereilt die Flucht, lassen sogar ihre Gasflaschen zurück. Sie steigen in einen hoch motorisierten dunklen Audi, vermutlich grau. Ob im Fahrzeug weitere Täter warten, ist unbekannt. In dem Wagen flüchtet die Bande über die A 620 in Richtung Saarlouis. Wo genau die Täter auf die Autobahn auffahren, ist dabei unklar.
Weiter nach der Werbung
Nur wenige Meter vom Kaufland entfernt gibt es zwar die Anschlussstelle Geislautern, dort kann man aber nur in Richtung Saarlouis auffahren, wenn man eine Abfahrt als Geisterfahrer benutzt. Das Fluchtfahrzeug wird von einer zufällig vorbeikommenden Streifenwagenbesatzung gesehen und verfolgt. Der PS-starke Wagen hängt die Beamten aber schon nach kurzer Zeit ab.
Weiter nach der Werbung
Durch die Sprengung kommt es zu einem Brand, der schnell gelöscht werden kann. Nach vorläufigen Schätzungen entsteht ein Sachschaden von etwa 50.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die in der Zeit zwischen Mitternacht und 2.30 Uhr verdächtige Wahrnehmungen im Bereich des Kauflands gemacht haben.

Hinweise: Kriminaldauerdienst in Saarbrücken, Graf-Johann-Straße 25, Telefon 06 81 / 9 62 21 33

Auch interessant: