Neuer Aldi-Markt im Saarbrücker Karstadt eröffnet

Saarbrücken: In den vergangenen Jahren haben Lebensmittel-Discounter in Deutschland sich immer mehr aus den Innenstädten zurückgezogen. Stattdessen siedeln sich Supermärkte immer öfter in den Vororten oder „auf der grünen Wiese“ vor den Toren der Stadt an. Die Gründe dafür sind klar: Die Miet- und Grundstückskosten sind günstiger als in der Innenstadt, die Anbindung und Parkmöglichkeiten mit dem Auto für Kunden besser. Der Discounter Aldi findet seit einiger Zeit aber wieder den Weg hinein in die Innenstädte: über eine Kooperation mit dem Kaufhaus-Giganten Karstadt. Aktuell gibt es bereits Aldi-Filialen in den Karstadt-Häusern in Trier und Düsseldorf. Und seit vergangener Woche auch in Saarbrücken! Im Untergeschoss des riesigen Saarbrücker Kaufhauses hat eine Filiale von Aldi Süd ihre Pforten geöffnet.

Weiter nach der Werbung
Zu erreichen ist die Filiale direkt über einen der Karstadt-Eingänge in der Diskonto-Passage. Auf der Verkaufsfläche des Supermarkts hatte Karstadt in der Vergangenheit unter anderem Zeitschriften und Haushaltswaren angeboten. Die Aldi-Filiale ist kleiner als übliche Läden des Handelsriesen. Entsprechend fällt auch das Sortiment etwas kleiner aus.
Weiter nach der Werbung
Ob beispielsweise die Sonderartikel, die Aldi ständig kurzzeitig im Sortiment hat, angeboten werden, ist nicht bekannt. Die Aldi Bous GmbH & Co. KG hatte am 3. Mai den Bauantrag für die neue Aldi-Filiale bei der Unteren Bauaufsichtsbehörde der Landeshauptstadt eingereicht. 14 Mitarbeiter sollen bei Aldi eine Beschäftigung finden.
Weiter nach der Werbung
Ob es dadurch, dass Karstadt nun weniger Verkaufsfläche zur Verfügung hat, dort zu Personalabbau kommt, ist nicht bekannt. Zur Karstadt Warenhaus GmbH gehören neben dem Saarbrücker Stadtort 78 Warenhäuser. Das zwischenzeitlich finanziell angeschlagene Unternehmen befindet sich seit 2014 im Besitz der Signa Holding mit Sitz in Wien. Handelsriese Aldi befindet sich in Familienbesitz.

Werbung