Werbung

Oberbürgermeister-Wahl in Saarbrücken: Erste Ergebnisse sind da

Saarbrücken: Erste Zahlen zur Wahl des Oberbürgermeisters in der Landeshauptstadt. Nach Auszählung der ersten zehn von 187 Stimmbezirken in Saarbrücken liegt um 19.14 Uhr das erste vorläufige Zwischenergebnis vor. Die Zahlen stammen aus den Wahlbezirken Ludwigsgymnasium, Gaststätte im Alsbachbad und Festhalle Bischmisheim sowie den Briefwahlbezirken Rotenbühl, Am Homburg, Neu-Aschbach, und Dudweiler-Mitte. Bisher wurden dort 3242 Stimmen gezählt. Die folgenden Zahlen sind damit noch nicht besonders repräsentativ. Aber sie können einen ersten Trend erkennen lassen. Demnach holt Amtsinhaberin Charlotte Britz von der SPD 36,4 Prozent der Stimmen. Ihr Herausforderer aus der CDU, Uwe Conradt schafft es auf 32,0 Prozent. Die weiteren Positionen sind im Vergleich zu den CDU- und SPD-Kandidaten weit abgeschlagen.

Weiter nach der Werbung
Auf den parteilosen Kandidaten Markus Lein entfallen 6,2 Prozent, auf Barbara Meyer-Gluche von den Grünen 13,4 Prozent, auf Laleh Hadjimohamadvali von der AfD 3,7 Prozent, auf Dr. Gerald Kallenborn von der FDP 4,8 Prozent, auf Otfried Best von der NPD 0,6 Prozent und auf Michael Franke von Die Partei 3,0 %. Traditionell machen eher ältere Bürger Gebrauch von der Briefwahl, sodass diese Zahlen sicher nicht das gesamte Wählerbild widerspiegeln.
Weiter nach der Werbung
Die Werte werden sich im Verlauf des Abends daher vermutlich noch ändern. Sollten die Ergebnisse aber in diesem Bereich bleiben, käme es zu einer Stichwahl zwischen den beiden Erstplatzierten Charlotte Britz und Uwe Conradt. Dann müssten in der Landeshauptstadt die Wähler in zwei Wochen noch einmal zur Wahlurne gehen und den endgültigen Wahlgewinner bestimmen.
Weiter nach der Werbung
Die Zahlen hat das Internet-Portal „Votemanager“, betrieben vom Aachener Unternehmen vote iT GmbH, bekannt gegeben. Es bezieht seine Werte nach eigenen Angaben direkt von den Kommunen.

Auch interessant: