Werbung

Oberbürgermeisterwahl in Saarbrücken: CDU schickt Uwe Conradt ins Rennen

Saarbrücken: Der CDU-Kreisvorstand hat heute Abend einstimmig Uwe Conradt als Kandidaten für die im nächsten Jahr anstehende Wahl um das Oberbürgermeisteramt in der Landeshauptstadt nominiert. Das kommt für viele überraschend, weil damit gerechnet wurde, dass Finanzminister Peter Strobel (48) für die CDU ins Rennen gehen würde. Uwe Conradt ist 41 Jahre alt und in Saarbrücken geboren. Seit dem 1. Mai 2016 ist er Direktor der Landesmedienanstalt Saarland, wo er die Nachfolge von Gerd Bauer antrat. Conradt besuchte die Grundschule Saarbrücken-Scheidt, die ​Marienschule Saarbrücken, die ​Snider Highschool im amerikanischen Fort Wayne sowie das ​Wirtschaftswissenschaftliche Gymnasium in Saarbrücken.
Werbung
Danach leistete er den ​Grundwehrdienst ab. Er studierte BWL mit dem Abschluss des Diplom-Kaufmanns an der Universität des Saarlandes. 2012 schloss er einen ​Weiterbildungsstudiengang in Medienrecht an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz mit dem Master of Laws ab. Seine politische Laufbahn begann 1990, als Conradt in die Junge Union eintrat. Dort war er noch bis 2009 als Kreisvorsitzender Saarbrücken-Stadt, als ​Mitglied im Landesvorstand und als stellvertretender Vorsitzender tätig.
Werbung
Für die CDU ist er seit 1994 Mitglied des Vorstands im Stadtbezirk Dudweiler, seit 1999 Vorsitzender des Ortsverbands Scheidt und seit 2009 stellvertretender Kreisvorsitzender. Auch in der Lokalpolitik war Uwe Conradt bereits tätig. Er gehörte von 1999 bis 2004 dem Bezirksrat in Dudweiler an, seit 2009 ist er Mitglied des Saarbrücker Stadtrats.
Werbung
Im August 2012 rückte er für den ausgeschiedenen Peter Jacoby in den Landtag nach, dem er bis April 2016 angehörte. Im Kampf um das Oberbürgermeisteramt wird er sich gegen Amtsinhaberin Charlotte Britz (60) behaupten müssen, die wieder für die SPD ins Rennen gehen wird.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/0gz