Werbung

Schon wieder: Mann wird von Saarbahn angefahren, schwebt in Lebensgefahr

Saarbrücken: Schon wieder ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einer Saarbahn und einem Fußgänger, wieder kämpft ein Mann im Krankenhaus um sein Leben. Heute Vormittag gegen 11.30 Uhr ist ein 42 Jahre alter Mann in der St. Johanner Straße kurz vor der Haltestelle Trierer Straße zu Fuß unterwegs. Der Fußgänger überquert zunächst die Fahrbahn und betritt nach Zeugenangaben dann die Saarbahntrasse. Dort steuert gerade ein 30-Jähriger seinen Saarbahnzug. Der Saarbahnführer bremst zwar noch geistesgegenwärtig, doch es ist zu spät. Der Fußgänger wird von der herannahenden Stadtbahn erfasst und auf den Gehweg geschleudert.
Werbung
Dort bleibt der Mann lebensgefährlich verletzt liegen. Ersthelfer kümmern sich um den Verletzten, bis der Rettungsdienst eintrifft. Im Rettungswagen kommt der Mann nach der Erstversorgung in ein Saarbrücker Krankenhaus. Dort kämpfen die Ärzte nun um das Leben des Schwerverletzten. Durch das eingeleitete Bremsmanöver des Fahrers werden keine Fahrgäste verletzt. Wegen des Unfalls ist der Verkehr für Saarbahn, Fußgänger und Autofahrer in der St. Johanner Straße etwa eine Stunde lang beeinträchtigt.
Werbung
So muss ein Gleis komplett gesperrt werden. Die Ermittlungen hinsichtlich der genauen Unfallursache leitet derzeit die Polizeiinspektion St. Johann. Die Staatsanwaltschaft hat zudem einen Unfallgutachter eingeschaltet. Es ist bereits der zweite schwere Unfall zwischen einer Saarbahn und einem Fußgänger innerhalb kurzer Zeit in Saarbrücken.
Werbung
Am 20. August wird ein 57-Jähriger bei einem Zusammenstoß mit der Saarbahn in der Saarbrücker Innenstadt ebenfalls lebensbedrohlich verletzt. Er übersieht offenbar die herannahende Bahn und wird erfasst. Der Notarzt kann zunächst noch das Leben des Fußgängers retten. Am Tag darauf stirbt der Mann aber im Krankenhaus. Zum aktuellen Fall sucht die Polizei nun Zeugen.

Hinweise: Polizeiinspektion in Saarbrücken-St. Johann, Karcherstraße 5, Telefon 06 81 / 9 32 10

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/X4z