Oh leck! Gerd Dudenhöffer auf Tour in Berlin beklaut

Berlin: Oh leck! Dreiste Diebe haben die Tour des saarländischen Kabarettisten Gerd Dudenhöffer, der momentan mit seinem neuen Programm „DOD“ unterwegs ist, in Schwierigkeiten gebracht. Am vergangenen Dienstag und Mittwoch will Dudenhöffer in der Bundeshauptstadt Berlin auf der berühmten Kabarett-Bühne „Die Wühlmäuse“ auftreten, das 1960 von Dieter Hallervorden gegründet wurde. Doch in der Nacht zum Dienstag wird der Sprinter, mit dem der Bexbacher sein Equipment transportiert, aufgebrochen und leergeräumt. Auf Facebook berichtet Dudenhöffer: „Gestohlen wurden ein Großteil unserer Technik und tatsächlich auch das Bühnenbild.“ Das ist bei Dudenhöffers Auftritten im Hintergrund zu sehen, während de Becker Heinz vor dem Publikum von seinem Leben berichtet. Ohne das Bühnenbild stehen die beiden ausverkauften Vorstellungen auf der Kippe.

Weiter nach der Werbung
Doch das Team der Wühlmäuse unterstützt die Besucher aus dem Saarland tatkräftig bei der Suche nach Ersatz. Gemeinsam wird eine Druckerei in Berlin gefunden, sodass in kürzester Zeit ein Ersatz-Bühnenbild produziert werden kann. So finden die Auftritte bei den Wühlmäusen letztlich doch noch statt.
Weiter nach der Werbung
„Danke Berlin für zwei wundervolle Abende!“, schreibt Dudenhöffer und kündigt bereits zwei neue Termine in der Bundeshauptstadt im November 2020 an. Im neuen Programm „DOD“ wird gezeigt, wie Heinz Becker gerade von einer Beerdingung nach Hause kommt und sich mit den Themen Leben und Tod befasst. Nichts ist mehr, wie es war, sein Alltag ist kollabiert.
Weiter nach der Werbung
Wie immer tritt Dudenhöffer mit dem Programm nicht im Saarland auf. Die Vorstellung, die dem Saarland am nächsten liegt, findet in Trier statt, ist allerdings schon ausverkauft. Karten gibt es aber beispielsweise noch für den Auftritt in Neustadt an der Weinstraße am 20. März 2020, in Koblenz am 28. April 2020 oder in Landau am 27. Mai 2020.

Werbung