Werbung

Opfer schleppen sich nach Messerstecherei in Restaurant zur Polizei

Völklingen: Gefährliche Körperverletzung in der Innenstadt! Am Freitagabend gegen 19.15 Uhr kommt es in der Moltkestraße vor einem Restaurant zu einem Messerangriff. Der Polizeiinspektion Völklingen wird eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Beteiligten gemeldet. Die Kontrahenten sollen mit Stühlen werfen und mit Messern aufeinander losgehen. Die Geschädigten, zwei Brüder im Alter von 16 und 22 Jahren aus Riegelsberg, erscheinen verletzt bei der Polizei in der Cloosstraße. Sie erklären, dass sie im Bereich der Gaststätte nur wenige Meter von der Polizeistation entfernt von drei männlichen Tatverdächtigen zunächst beleidigt worden sind. Nach einem Wortgefecht gehen die drei Tatverdächtigen plötzlich auf ihre Opfer los.

Weiter nach der Werbung
Dabei zieht einer der Täter ein verbotenes Butterfly-Messer und fügt damit dem 22-jährigen Riegelsberger eine Stichverletzung im Bereich der rechten Hüfte zu. Das Opfer ist schwer verletzt und muss im Krankenhaus medizinisch versorgt werden. Es besteht allerdings keine Lebensgefahr.
Weiter nach der Werbung
Der 16-jährige Geschädigte wird beim Versuch, einen Messerstich abzuwehren, leicht an der rechten Hand verletzt. Im Anschluss an die Messerattacke werden die beiden Riegelsberger von den Tätern mit einem Stuhl, der im Außenbereich der Gaststätte aufgestellt ist, angegriffen. Den Geschädigten gelingt es anschließend, zu flüchten und sich unmittelbar zur Polizeiinspektion Völklingen zu begeben.
Weiter nach der Werbung
Nach zwei der drei Tatverdächtigen muss die Polizei nicht lange suchen. Auch die beiden 22 Jahre alten Männer aus Völklingen erscheinen im Laufe des Abends auf der Dienststelle. Einer der beiden Tatverdächtigen steht dabei unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Nach dem dritten Verdächtigen fahnden die Beamten noch. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren gegen alle drei ist eingeleitet worden.

Auch interessant: