Werbung

Pfälzer fährt geklauten Rasentraktor 30 Kilometer im Schritttempo zu Versteck

Hauenstein: Bereits in der Nacht vom 28. auf den 29. Juli klaut ein bis dahin unbekannter Täter im rheinland-pfälzischen Hauenstein rund 30 Kilometer vom Saarland entfernt ein Rasentraktor im Gesamtwert von etwa 5 300 Euro. Der Besitzer meldet den Diebstahl bei der Polizei, die Beamten beginnen mit ihren Ermittlungen. Dabei fällt der Verdacht schließlich auf einen 31 Jahre alten Mann aus dem Landkreis Südwestpfalz, der seit kurzer Zeit vor dem Diebstahl Zugang zum Abstellort des Traktors hat.
Werbung
In mehreren Befragungen zum Sachverhalt verstrickt sich der Verdächtige  immer mehr in Widersprüche und gesteht letztendlich die Tat. Er gibt gegenüber den ermittelnden Beamten der Polizeiinspektion Dahn zu, dass er den Rasentraktor mit knapp fünf bis sechs Stundenkilometern Höchstgeschwindigkeit in einer sechsstündigen Fahrt von Hauenstein ins rund 30 Kilometer entfernte Landau gefahren hat.
Werbung
Dort versteckt er das Gerät dann in einem Waldstück. In Absprache mit der Polizeidirektion Landau kann das Diebesgut tatsächlich vergangenen Donnerstag in der Nähe der Landauer Ortsgemeinde Walsheim sichergestellt werden. Der rechtmäßige Eigentümer nimmt den Rasentraktor in Empfang. Gegen den 31-jährigen Beschuldigten wird ein Strafverfahren eingeleitet.
Werbung
Er ist in der Vergangenheit bereits mehrfach wegen ähnlich gelagerter Delikte in Erscheinung getreten.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/cTr