Werbung

Pflegedienst-Mitarbeiterin nach Überschlag verletzt aus Auto gerettet

St. Wendel: Am heutigen Freitagmorgen kommt es gegen sechs Uhr zu einem Verkehrsunfall im St. Wendeler Stadtteil Winterbach. Auf der B 269, die dort auch Winterbacher Straße heißt, kommt aus bislang noch unbekannten Gründen ein Opel Adam innerorts von der regennassen Fahrbahn ab und kollidiert anschließend mit einem am Fahrbahnrand abgestellten Peugeot 107.

Foto: Feuerwehr

Im Anschluss überschlägt sich der Kleinwagen, der einem Pflegedienst gehört, und kommt auf dem Dach liegend auf der Fahrbahn zu Stillstand. Jemand wählt den Notruf und weil unklar ist, ob Personen im Unglücksfahrzeug eingeklemmt sind, wird neben dem Rettungsdienst auch die Freiwillige Feuerwehr alarmiert.

Weiter nach der Werbung
Vor dem Eintreffen der Rettungskräfte kann die 18-jährige Fahrerin bereits von Augenzeugen aus dem Fahrzeug befreit werden. Nach der Erstversorgung vor Ort wird sie in die Uniklinik nach Homburg zur weiteren Behandlung gebracht. Die Feuerwehr sichert die Einsatzstelle ab, stellt den Brandschutz sicher, kontrolliert beide Fahrzeuge auf auslaufende Betriebsstoffe und unterstützt die Polizei bei verkehrslenkenden Maßnahmen.
Weiter nach der Werbung
Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten muss die Bundesstraße in diesem Streckenabschnitt voll gesperrt werden. Der Verkehr wird innerörtlich umgeleitet. Der Einsatz der Feuerwehr ist gegen 7.30 Uhr nach rund anderthalb Stunden beendet. Im Einsatz sind die Löschbezirke Winterbach, Bliesen sowie St. Wendel-Kernstadt der Freiwilligen Feuerwehr. Außerdem sind ein Rettungswagen des Malteser Hilfsdienstes aus Tholey und ein Notarztfahrzeug des Deutschen Roten Kreuzes aus  St. Wendel vor Ort.
Weiter nach der Werbung
Die Polizeiinspektion St. Wendel hat die Ermittlungen aufgenommen, bislang aber noch keine Angaben zur Unfallursache und den Verletzungen der verunglückten Fahranfängerin gemacht. Auch zur Höhe des Sachschadens liegen momentan noch keine Informationen vor.

Auch interessant: